Fahrt nach „de Locht“

Die Fahrt am 30. Mai nach „de Locht“ und Kevelaer mit den Verdi-Senioren war erlebnisreich und informativ. In de Locht haben wir in 3 Gruppen viel über Spargelzucht und -anbau, sowie über das Anbauen und Ernten von Champignons in früherer Zeit und heute erfahren. Spannend war es, über das Leben und Arbeiten der Menschen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu hören und zu sehen. Die kleine Kapelle, die Bäckerei, der Schmied, das Bauernhaus waren einige der Stationen. Nachgestellt waren auch Arbeitsmaterial und Umgebung des Schusters, eines kleinen „Tante Emma“ Laden und die kleine Drogerie Wie war es früher beim Friseur? In de Locht kann man es sehen. Nach den vielen Eindrücken war Kevelaer eine schöne Stadt zum Schauen und Schlemmen. Ach ja, und ein bisschen einkaufen war auch möglich.

Hier einige Bilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.