Krefelder verdi-Senioren begleiten den Nachtwächter in Linn

Krefelder verdi-SeniorInnen der Fachbereiche 9 und 10 sowie Kolleginnen und Kollegen vom Krefelder verdi-Stammtisch begleiteten den Nachtwächter bei seinem 2-stündigem Kontrollgang durch das nächtliche Krefeld-Linn. Nach einer Stärkung mit Bohnen “unternader“ mit Mettwurst ging es auf den verantwortungsvollen Weg durch den historischen Ortskern von Linn.

IMG_6255 IMG_6260

Während der Kontrollgangs erzählte der Nachtwächter vieles interessante über die Geschichte von Linn. Kleine Anekdoten lockerten den Rundgang auf. Das ein solcher Kontrollgang nötig ist zeigte sich daran, dass doch hier und da der „Pinkelpott“ nächstens durch das offene Fenster entleert wird und dieses vom Nachtwächter selbstverstänlich getadelt wurde.

IMG_6247 IMG_6264

IMG_6276 IMG_6278

Zum Abschluss wurde noch die Pfarrkirche und der Burghof der Linner Burg inspiziert, aber dort gab es keine besonderen Vorkommnisse. Seinen Abschluss fand der Kontrollgang wieder im Cafe „Konkurs“. Dort fand dann bei einem leckeren Bier eine Schlussbesprechung des Kontrolleinsatzes statt.

IMG_6282 IMG_6283

Ergebnis: keine besonderen Vorkommnisse

IMG_6238

2 Gedanken zu „Krefelder verdi-Senioren begleiten den Nachtwächter in Linn

  1. Deshalb kamen die Oppumer ja auch in die Handfolter, es war schon richtig das Helmut als alter Oppumer bestraft wurde (siehe Bild im Bericht), er hat es verdient. Heinrich war ja zu feige sich als Oppumer zu erkennen zu geben. Er hat Glück gehabt nicht als Oppumer erkannt zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.